Programm
Reiseverlauf
Termine & Preise
Kundenmeinungen
Buchungsanfrage

Ätna Trekking Tour

- Private Touren und Gruppenexkursionen am Ätna mit Bergführer -

Ätnas Gipfelkrater - längere Route (ETN_C02) | Ätnas Gipfelkrater & Bergüberquerung | Gruppentouren zu den Gipfelkratern | Valle del Bove | Schiena dell’Asino - Grotta dei Tre Livelli | Grotta del Gelo Wanderung (ETN_GDG): | Ätna's Gipfelkrater vom Nord-Ätna | Abendliche Tour zu Lavaströmen

Ätnas Gipfelkrater - längere Route (ETN_C02)

Hinweis:
Ca. 5-6 h total / mittelschwer

Tag 1: Transfer auf 2800 m - Besuch der Gipfelregion - Wanderung zur Basis (1900m)

Start an der Bergstation La Sapienza (1900 m) und Fahrt mit der Seilbahn oder dem Jeep auf 2900 m Höhe. Von dort Aufstieg zu den Gipfelkratern (ca. 1-1,5 h Aufstieg, ca. 200-400 m Höhendifferenz). Die genaue Abstiegsroute und welche Krater besucht werden, richtet sich nach den Wetterbedingungen, Fitness, Vulkantätigkeit, etc. Aufenthalt in der Gipfelregion ca. 1-2 h. Abstieg zum Startpunkt. Kurze Pause in 2900 m Höhe. Aufenthalt in der Gipfelregion ca. 1-2 h und Abstieg zum Startpunkt.Toller Aussichtspunkt über das Tal Valle del Bove. Besuch der beeindruckenden, neugebildeten Krater der 2002-2003-Eruptionen. Abstieg zum Krater von 2001 und Rückweg zum La Sapienza über einen Aschehang (großer Spaß!). Überquerung junger Lavaströme und Besuch einer Lava-Höhle auf dem Rückweg.

Ätnas Gipfelkrater & Bergüberquerung

Hinweis:
Ca. 5-7 h total / mittelschwer

Tag 1: Seilbahn+Jeep bis 2900 m - Gipfelregion - Überquerung und Abstieg auf der Nordseite - Rückfahrt (oder umgekehrt)

Blick in die Bocca Nuova
Blick in die Bocca Nuova
Einer der vielen Seitenkrater
Einer der vielen Seitenkrater
Transfer mit Seilbahn und Jee bis auf etwa 2900 m Höhe auf der Südseite des Ätnas. pp bis on Ätnas Südseite (Dort liegt wahrscheinlich auch Ihre Unterkunft) zur Nordseite. Aufstieg zu den Gipfelkratern (ca. 300 m Aufstieg) und Erkundungen je nach Witterung und Vulkanaktivität. Danach Querung auf die abgelegene Nordseite und zum Piano delle Concazze, ein spektakuläres Plateau über dem Nordhang der Valle del Leone / Valle del Bove. Aufstieg auf den Grat der Pizzi Deneri und Abstieg auf die Nordseite entlang einer tollen Aschenpiste. Ein von uns gestelltes Fahrzeug holt Sie anschließend a und bringt Sie zurück zum Ausgangspunkt auf der Südseite (ca. 1.5 Std Fahrzeit).
Die Route kann auch in umgekehrter Reihenfolge gemacht werden (Aufstieg auf der Nordseite mit Jeeps, danach Querung und Abstieg auf der Südseite).

Gruppentouren zu den Gipfelkratern

Hinweis:
5-6 h total / mittelschwer

Tag 1: Transfer zu 2900m- Aufstieg nach oben - zurück zum Startpunkt

Blick in den Krater des Ätna
Blick in den Krater des Ätna
Treffpunkt im Rifugio Sapienza. Dort steigen wir mit der Seilbahn und dem Jeep auf 2900m und fahren weiter zu den Gipfelkratern (3330m).
Nach dem Besuch des Gipfels gehen wir zurück zur oberen Seilbahnstation (2500m)
bis zum Ausgangspunkt (Rifugio Sapienza 1900m).

Valle del Bove

Hinweis:
Hinweis: nur für Personen ohne Knieprobleme geeignet </ i>

Tag 1: Ätna & Tal "Valle del Bove"

Abstieg in das Valle del Bove
Abstieg in das Valle del Bove
Valle del Bove
Valle del Bove
Dieser Tag könnte je nach Aktivität und Wetter mit dem vorangehenden gestauscht oder nochmals der Gipfelregion des Ätna gewidmet werden. Normalerweise wollen wir aber heute den vielleicht ungewöhnlichsten Teil des Ätnas besichtigen: die  Valle del Bove, eine gigantische Depression an der Südflanke, die in der nicht allzuweit zurückliegenden Vergangenheit durch wiederholte, kollosale Einstürze der gesamten Bergflanke entstanden war.
Wieder fahren wir zuerst mit der Seilbahn nach oben, um von 2500 m Höhe zum Rand der Valle del Bove zu wandern, wo wir zunächst den grandiosen Ausblick genießen, der uns einiges über die Vergangenheit des Vulkan preisgeben kann: anhand alter Lavagänge und alten Asche- und Lavaablagerungen in den freigelegten Steilwänden kann sich man die mehrphasige Entwicklungsgeschichte des Ätnas veranschaulichen. Danach geht unser Weg steil abwärts IN die Valle hinein - wie auf einer schwarzen nie aufhörenden Sanddüne geht's gleitend, oder wer mag sogar laufend und springend durch eine atemberaubende Landschaft herunter,- in kürzester Zeit kann man dabei bis zu 1000 Höhenmeter absteigen!
Am Boden angelangt erwartet uns eine wahre Mondlandschaft, die von den Lavaströmen des Ausbruchs von 1991-1993 geprägt wurde: tief unter unseren Füßen war hier bis vor dem Ausbruch damals einst eine liebliche Weide- und Waldlandschaft, die nun leider für immer verschwunden ist. Der Ätna verändert sich ständig; dass sich die Steilwände ringsum unter der Lava eigentlich fortsetzen, macht uns bewusst, dass sich die Valle del Bove langsam wieder füllt...
Wir durchqueren einen kleinen Teil der Valle del Bove, immer dem erstarrten See aus Lava folgend und stiegen an einer niedrigen Stelle der Valle wieder aus dem Tal heraus, um nach ca. 1,5 Stunden Auf-und anschließendem erneuten Abstieg die Straße zu erreichen. Ein Bus oder Jeeps holen uns ab und bringen uns am späten Nachmittag zurück ins Hotel. Den Abend verbringen wir heute in dem lebendigen Städtchen Nicolosi am Fuß des Ätnas, wo wir uns in einer gemütlichen Pizzeria-Trattoria verwöhnen lassen werden, z.B. mit lokalen Spezialitäten wie Pilzgerichten.

Schiena dell’Asino - Grotta dei Tre Livelli

Tag 1: Schiena dell'Asino - Grotta dei 3 livelli

Blick von der Schiena dell'Asino auf das Valle del Bove. (Foto: Emanuela Carone)
Blick von der Schiena dell'Asino auf das Valle del Bove. (Foto: Emanuela Carone)
Nachdem Sie an der Seilbahnstation (2500m) angekommen sind, wandern Sie entlang des riesigen Bergrückens, der "Eselrücken", Schiena dell'Asino. Dieser Grat hat einen außergewöhnlichen Blick auf die Gipfelkrater und das Valle del Bove, eine riesige Vertiefung, die durch wiederholte Zusammenbrüche des Vulkans entstanden ist.
Wir beenden die Tour mit einem Besuch der Grotta dei Tre Livelli: Sie war der Hauptkanal der Eruption von 1792-93 und mit einer Tiefe von 304 m und einer Länge von 1150 m ist sie die tiefste und längste Lavaröhre auf dem Berg. Ätna. Bei 40 ° ist der Hang dieser Höhle sehr ungewöhnlich für Lavaröhren. Der Name Grotta dei Tre Livelli (Drei-Ebenen-Höhle) ist auf drei verschiedene überlappende Ebenen zurückzuführen. Der Transfer zwischen den Levels erfordert eine Spelo-Leiter, aber der Besuch ist ohne Kenntnis der Höhlenforschung möglich. Die Teilnehmer müssen in der Lage sein, durch enge und tiefe Passagen zu kriechen. Am Ende eine steile Steigung, die ermüdend sein könnte, dort aufzusteigen, da der Boden lose Schlacke ist. Dies sind die einzigen Schwierigkeiten der Höhlenforschung.
In der Höhle lebt eine kleine Fledermauskolonie.
Voraussetzungen: In guter körperlicher Verfassung sein und nicht an Schwindel und Klaustrophobie leiden

Grotta del Gelo Wanderung (ETN_GDG):

Tag 1: Wanderung zur eisgefüllten Lava-Höhle Grotta del Gelo

In der Grotta del Gelo (Foto: Tom Pfeiffer)
In der Grotta del Gelo (Foto: Tom Pfeiffer)
Transfer mit dem Geländewagen zum Startpunkt der Wanderung auf der Nordost-Störungszone. Von dort ist es eine 3-stündige Wanderung durch eine bizarre Lava-Landschaft mit kleinen Schlackekegeln, Ausbruchsspalten, bis man die Lavahöhle Grotta del Gelo erreicht hat. Sie liegt an einer der eindrucksvollsten Stellen des Ätnas. Wir klettern (1-2h) mit Steigeisen in die Höhle, damit wir auf den kleinen, permanenten Gletscher gelangen können, der fast das ganze Jahr über existiert. Nach einem Vesper in der Höhle wandern wir in ca. 3 Stunden zurück. Es geht auf einem Pfad zur Nordost-Spaltenzone auf niedrigerer Höhe weiter. Wir wandern auf einer Höhe von ca. 1900-1600 m fast bogenförmig um den Ätna und kommen immer öfters in die wunderschönen Kastanien-, Birken- und Kiefernwälder. Auf dem Weg können wir noch die zweite Lavahöhle "Grotta dei Lamponi" besuchen, in der es riesige Lava-Kanal-Strukturen gibt. Am frühen Nachmittag erreichen wir eine Berghütte, an der wir uns mit Getränken und Snacks erholen können.
Von hier ist es eine ungefähr 1,5 h lange Fahrt durch reizvolle Wälder auf der landschaftlich schönsten Strasse des Ätnas. Am späten Nachmittag erreichen wir den südlichen Ätna.

Ätna's Gipfelkrater vom Nord-Ätna

Hinweis:
ca. 5-6 Stunden total / mittelschwer

Tag 1: Transfer auf 2900 m - Besuch Gipfelbereich - Wanderung zurück zur Basis (Piano Provenzana 1810 m)

Treffpunkt in der kleinen Skistation von Piano Provenzana (Etna Nord); Transfer zum Gelände mit 4x4 Jeeps; Wanderung zu den Gipfelkratern und Abstieg durch eine spektakuläre Schlucht bis nach Piano Provenzana, wo die Tour endet.

Abendliche Tour zu Lavaströmen

Hinweis:
Wenn es anhaltende Lavastromtätigkeit (wie z.B. zwischen März und April 2017) gibt, bieten wir abendliche Touren mit einem offiziellen Bergführer zu den Ausbruchsstellen an.

Tag 1: Ausbruchs-Tour

Ätnas Lavastrom im späten März 2017
Ätnas Lavastrom im späten März 2017
Spezielle Touren, wenn Ausbruch stattfindet (wie z.B. von März bis April 2017)
Ätnas Gipfelkrater - längere Route (ETN_C02) | Ätnas Gipfelkrater & Bergüberquerung | Gruppentouren zu den Gipfelkratern | Valle del Bove | Schiena dell’Asino - Grotta dei Tre Livelli | Grotta del Gelo Wanderung (ETN_GDG): | Ätna's Gipfelkrater vom Nord-Ätna | Abendliche Tour zu Lavaströmen
Copyrights: VolcanoDiscovery / VolcanoAdventures oder Quellen wie angegeben.
Nutzung von Bild- und Textmaterial: Text- und Bildmaterial auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht. Eine Verbreitung außerhalb dieser Webseite ist ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung nicht gestattet. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Material verwenden wollen.

Mehr über Vulkane und die Faszination darüber erfahren? Besuchen Sie VolcanoDiscovery
Get our newsletter!